Bitte melden Sie sich an, um Ihre GRAPHISOFT ID mit

Bitte füllen Sie diese Felder aus

Email
Passwort

Passwort vergessen?

Tragwerksplanung mit ARCHICAD

Gebäudetechnik

Der Gebäudetechniker übernimmt per IFC das Gebäudemodell inklusive der Räume. Somit stehen ihm alle Bauteile wie Wände, Decken, Stützen, aber auch Fenster und Türen sowie die Ausrichtung der Räume und ihre Volumina zur Verfügung. Auf dieser Basis kann er dann die Lüftungsanforderungen oder Heizwärme berechnen.
Die Haustechnik wird anschließend als IFC-Datei nach Gewerken getrennt exportiert, worauf sie dann wiederum mit dem Architekturmodell koordiniert werden kann, um eventuell auftretende Kollisionen zu vermeiden.
Um das Gebäude an ein Gebäudetechnikprogramm zu übergeben, müssen Sie mit Räumen gearbeitet haben, da diese Beziehungen untereinander und zu den flankierenden Bauteilen herstellen. Stellen Sie zudem die Attribute für Innen/Außen ein.

Damit ARCHICAD alle haustechnischen Planungselemente wie beispielsweise Rohre oder Lüftungsschächte beim Import der IFC-Daten auch als solche erkennt, benötigt man den HKLSE Modeller.

Die Kompatibilität von ARCHICAD mit folgenden führenden Haustechniklösungen ist erprobt:

DDS-CAD

DDS-CAD von Data Design System übernimmt das IFC-Modell aus ARCHICAD und kann darin sofort mit der Planung der Haustechnik beginnen. Die einzelnen Gewerke sollten als einzelne Modelle exportiert werden.
Die Elemente können wieder in ARCHICAD eingelesen werden, wir empfehlen allerdings ein BIM Koordinationswerkzeug, um die Architektur- und Haustechnikmodelle miteinander abzugleichen.

Mehr Informationen

Plancal nova

Plancal nova von Plancal übernimmt das IFC-Modell aus ARCHICAD und kann darin sofort mit der Planung der Haustechnik beginnen. Die einzelnen Gewerke sollten als einzelne Modelle exportiert werden.
Die Elemente können wieder in ARCHICAD eingelesen werden, wir empfehlen allerdings ein BIM Koordinationswerkzeug, um die Architektur- und Haustechnikmodelle miteinander abzugleichen.

Mehr Informationen

Revit MEP

Revit MEP von Autodesk übernimmt das IFC-Modell aus ARCHICAD und kann darin sofort mit der Planung der Haustechnik beginnen. Die einzelnen Gewerke sollten als einzelne Modelle exportiert werden.
Die Elemente können wieder in ARCHICAD eingelesen werden. Wir empfehlen allerdings BIM-Koordinationswerkzeug, um die Architektur- und Haustechnikmodelle miteinander abzugleichen.
Für den angereicherten IFC Im- und Export hat GRAPHISOFT ein spezielles Add-In entwickelt, das den Datenaustausch verbessert. Wir empfehlen, dieses Revit Add-in zu installieren.

AutoCAD MEP

AutoCAD MEP von Autodesk übernimmt das IFC-Modell aus ARCHICAD und kann aufgrund dessen sofort mit der Planung der Haustechnik beginnen. Die einzelnen Gewerke sollten als einzelne Modelle exportiert werden.
Die Elemente können wieder in ARCHICAD eingelesen werden. Wir empfehlen allerdings ein BIM-Koordinationswerkzeug, um die Architektur- und Haustechnikmodelle miteinander abzugleichen.
Für den angereicherten IFC Im- und Export hat GRAPHISOFT ein spezielles Add-In entwickelt, das den Datenaustausch verbessert. Wir empfehlen, dieses AutoCAD Add-in zu installieren.

Andere Programme

Immer mehr Programme beherrschen mittlerweile das IFC-Format für den modellbasierten Datenaustausch. Fragen Sie den Hersteller nach den Import und Exportoptionen.