Bitte melden Sie sich an, um Ihre GRAPHISOFT ID mit

Bitte füllen Sie diese Felder aus

Email
Passwort

Passwort vergessen?

Umsteigen auf ARCHICAD

Klar, sind es in erster Linie Ihre Fähigkeiten, Ihre Kreativität und Ihr Know-how, die über die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Büros entscheiden. Aber wie in anderen Wirtschaftszweigen ist auch in der Bauindustrie die Qualität des Werkzeuges ein ganz maßgeblicher Erfolgsfaktor.

Und wie sieht es mit Ihrer CAD-Software aus? Garantiert sie Ihnen die Effizienz und Wirtschaftlichkeit, die der Baumarkt in wachsendem Maße von Ihnen verlangt? Hat sie mit der technologischen Entwicklung und der Ihres Büros Schritt gehalten? Gelten die Entscheidungskriterien, die Sie bei der Anschaffung anlegten, immer noch? Sind Sie zufrieden mit Ihrem Werkzeug?

Stellen Sie Ihre Software regelmäßig auf den Prüfstand!
Vielleicht ist es eine schwere Entscheidung, die Software zu wechseln, aber der Umstieg auf ARCHICAD lohnt sich und ist denkbar einfach.

Bjarke Ingels Group, BIG
Umstieg in 14 Tagen
Gustav Rennertz, Geschäftsführer 4+5 Architekten in Ulm, berichtet über den Umstieg auf ARCHICAD.
Andreas Beerbalk von KABA Lösungen
Ein Büro – zwei Standorte
mit Teamwork 2.0 kein Problem! Andreas Beerbalk von KABA Lösungen, erklärt, warum er auf ARCHICAD umgestiegen ist.

Warum umsteigen?

ARCHICAD „war von Anfang an BIM“. Sie profitieren von allen Vorteilen des Virtuellen Gebäudemodells™ und der modellorientierten 3D-gestützen Arbeitsweise. Das heißt, Sie arbeiten durchgängig von der Entwurfs- bis zur Ausführungsplanung in einer Datei. Alle Änderungen werden automatisch in allen Sichten angepasst.

 

Das sagen Umsteiger:

„Wir planen unsere Projekte von Anfang an in 3D. Dabei können wir jetzt, nach unserem Umstieg auf ARCHICAD, dank der hervorragenden 3D-Fähigkeit der Software wesentlich schneller und wirtschaftlicher arbeiten. Die perfekte Software gibt es nicht, aber ARCHICAD kommt der schon ziemlich nahe “. Poppe Prehal Architekten

Anwenderfreundlich

Die intuitive Benutzeroberfläche und die Anwenderfreundlichkeit von ARCHICAD sind unübertroffen. Schon nach kürzester Einarbeitungszeit setzen Sie ARCHICAD gewinnbringend ein.
Schöner Nebeneffekt:
Arbeiten mit ARCHICAD macht einfach Spaß!

Das sagen Umsteiger:

„ARCHICAD ist unkompliziert und aufgrund der intuitiven Benutzeroberfläche klappte die Umstellung sofort. Die Arbeit ging wesentlich schneller und effektiver als mit unserer Vorgängersoftware“. Kathrin Rupprecht, Berschneider+Berschneider GmbH

Teamwork

Bis heute ein Alleinstellungsmerkmal von ARCHICAD: Der BIM Server und Teamwork 2.0. Das bedeutet, simultane Zusammenarbeit im Projektteam, ortsunabhängiges Planen und größte Datensicherheit. Ein Quantensprung in der Softwareentwicklung und ein Quantensprung für die Zusammenarbeit in Ihrem Büro!

Mehr Informationen

Das sagen Anwender:

„Die unkomplizierte Freigabe der Elemente und Bereiche, die problemlose und lückenlose Kommunikation der Mitarbeiter untereinander, ja die Zusammenarbeit eines Planungsteams an einem Modell quasi in Echtzeit, das ist ein großer Fortschritt. Aus unserem Büroalltag ist der BIM Server nicht mehr wegzudenken. Teamwork 2.0, das bedeutet eine signifikante Beschleunigung der Arbeitsabläufe, Optimierung der Prozesse und Minimierung der Fehlerquote. Außerdem macht’s auch mehr Spaß, weil lästige Wartezeiten und umständliche Zugangsrechte entfallen“.
Bence Zobor, Hegger Hegger Schleiff HHS Planer+Architekten AG

Dazu kommen weitere Vorteile wie beispielsweise:

  • Geschwindigkeit
    Mit ARCHICAD werden die Prozesse auch bei großen Projekten nicht langsamer! Hohe Geschwindigkeit und beste Performance mit der 64-Bit-Unterstützung in allen Bereichen.
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
    Reibungslose und effiziente Zusammenarbeit mit allen Planungspartnern mit der zertifizierten IFC-Schnittstelle.
  • Lokalisierte Versionen
    ARCHICAD ist perfekt auf die jeweiligen Normen und gesetzlichen Vorgaben in Deutschland und Österreich angepasst.
  • Kosten
    Als ARCHICAD-Anwender müssen Sie keine teuren Wartungsverträge abschließen.

ARCHICAD garantiert Ihnen bessere Ergebnisse bei geringerem Aufwand!

Einfach mal ausprobieren! Der beste Weg ARCHICAD kennenzulernen, ist selbst mit dem Programm zu arbeiten. Im Rahmen unserer Schnupperkurse erstellen Sie unter fachkundiger Anleitung innerhalb von zwei Stunden ein Projekt mit ARCHICAD. Hier finden Sie die Termine der nächsten Schnupperkurse ganz in Ihrer Nähe. Oder fordern Sie eine Testversion an, um die Arbeitsweise von ARCHICAD kennenzulernen.

Erfolgreich umsteigen auf ARCHICAD

Umsteigen auf eine andere, eine leistungsfähigere Software - davor schrecken viele Architekturbüros zurück, auch wenn sie mit ihrer Lösung längst nicht mehr zufrieden sind. Befürchtungen, dass eine Umstellung zu viel Zeit und Ressourcen in Anspruch nehme, dass Risiko und Kraftaufwand – gerade bei laufenden Projekten – zu hoch seien, stehen im Raume. Also lieber Kompromisse eingehen, anstatt den Wechsel zu einer neuen Software zu wagen? Eine Fehlentscheidung!

Wie unproblematisch, reibungslos und effizient der Umstieg auf ARCHICAD sein kann, beweist das Büro Berschneider+Berschneider aus dem oberpfälzischen Pilsach.

Mehr dazu lesen Sie hier.

1

Besser in 3D

Bis vor zwei Jahren planten die circa 30 Mitarbeiter des Büros ausschließlich in 2D. Zwar hatte man immer wieder über die Vorteile der 3D-Planung diskutiert, den Umstieg allerdings regelmäßig verschoben, weil mit der bislang eingesetzten Software Planungen in 3D bzw. BIM-gestütztes Arbeiten schlichtweg zu umständlich war. Als Berschneider+Berschneider im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung den Auftrag für den Neubau des Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt erhielten, war eines klar: Die Planung des 13.500 qm großen Schulgebäudes, einer Dreifachturnhalle sowie die gesamte Innenraumgestaltung des Gymnasiums, ein Projekt mit einem Bauvolumen von 35 Mio. Euro, das wollte man nicht mit der herkömmlicher Software in 2D planen. Die Entscheidung fiel für ARCHICAD.

1

Alles in einer Datei

„Der größte Vorteil von ARCHICAD liegt darin, dass das gesamte Projekt in einer einzigen Datei gespeichert ist. So werden Änderungen, die beispielsweise im Grundriss vorgenommen wurden, automatisch in den Schnitten oder Perspektiven übernommen. Das bedeutet größere Übersichtlichkeit, beschleunigt den Arbeitsprozess und half uns gerade im fortgeschrittenen Stadium, Fehler zu vermeiden,“ erklärt Kathrin Rupprecht, Architektin des Gymnasiums.

1

Von 2D zu BIM

Der schwierigen Grundstückssituation einer Kinderkrippe, die parallel mit ARCHICAD geplant wurde, konnte nur mit einer äußerst komplexen Gebäudestruktur begegnet werden. Dabei erwies sich die Einführung von ARCHICAD als Glücksgriff. „Der Entwurf wäre ohne 3D ganz sicher nicht umsetzbar gewesen. Ich war froh, dass ich ARCHICAD hatte und dieses Projekt nicht mit einer anderen Software bearbeiten musste“, erinnert sich Christian Scheuerpflug.

Die Vorzüge des 3D-Modellierens bzw. der BIM-gestützten Planungsweise liegen für die Architekten bei Berschneider+Berschneider zwei Jahre nach der Einführung von ARCHICAD auf der Hand: Größere Kontrolle über den Entwurf, deutliche Minimierung des Fehlerrisikos und Zeitersparnis. Dass sich darüber hinaus aus dem Gebäudemodell im Handumdrehen Massen und Mengen ermitteln, aussagekräftige, fotorealisitische Visualisierungen generieren oder aber einfach und schnell die unterschiedlichsten Pläne herstellen lassen, sind nur einige Argumente für ARCHICAD und BIM-gestütztes Planen.

1

Teamwork

Teamwork 2.0, bis heute ein Alleinstellungsmerkmal von GRAPHISOFT, war ein Kriterium, das die Entscheidung bei Berschneider+Berschneider für ARCHICAD entscheidend mit begründete. Und auch diese Funktionalität hat sich innerhalb kürzester Zeit im Büro bewährt. „Die Teamworkfunktion ist Gold wert“, sind sich die Planer bei Berschneider+Berschneider einig. „Die Möglichkeit, einzelne Bereiche zu reservieren, zu bearbeiten und dann innerhalb kürzester Zeit wieder mit den aktualisierten Planungsdaten weiterzuarbeiten, das ist einfach klasse“, so Christian Scheuerpflug.

1

Feuerprobe bestanden

Mittlerweile ist die Entwurfsplanung für die Schule abgeschlossen und bei der Kinderkrippe in Velden ist der Rohbau fertig. Damit hat die Software von GRAPHISOFT ihre Feuerprobe bestanden. Nicht nur, dass die Mitarbeiter aufgrund der intuitiven Benutzeroberfläche und der klaren Struktur das Programm im Handumdrehen beherrschten, sondern auch die vielen Produktvorteile von ARCHICAD kamen innerhalb kürzester Zeit zum Tragen, so dass beide Projekte mit einer weitaus größeren Effizienz durchgeführt werden konnten als mit der Vorgängersoftware.

Umsteigen auf ARCHICAD lohnt sich!

1

Warum eigentlich erst so spät?

fragten sich die Planer bei Sylla International nach ihrem Umstieg auf ARCHICAD. 18 Jahre lang hat das renommierte Architekturbüro in Tampa (Florida) mit Bentley Micro Station gearbeitet. Dann stand das Büro vor der Entscheidung, weiter mit Bentley zu planen oder aber auf Revit oder auf ARCHICAD umzusteigen. Die Architekten entschieden sich für ARCHICAD. Mehr über die Gründe und die ersten Erfahrungen mit der BIM-Software von GRAPHISOFT erfahren Sie hier.