Bitte melden Sie sich an, um Ihre GRAPHISOFT ID mit

Bitte füllen Sie diese Felder aus

Email
Passwort

Passwort vergessen?

München, 28.09.2015

Der BIM Kongress Deutschland am 10. November 2015 in Frankfurt a.M.

BIM Kongress Frankfurt

Am 10. November 2015 findet in Frankfurt a.M. der BIM Kongress Deutschland statt. Die ganztägige Vortragsveranstaltung im Gesellschaftshaus Palmengarten – organisiert von GRAPHISOFT – informiert umfassend und praxisorientiert über Methode, Anwendung und Mehrwert von BIM.  Hochkarätige Referenten berichten von ihren Erfahrungen bei der Einführung von BIM und erläutern anhand konkreter Projekte aus der Planungspraxis den Einsatz von BIM bei unterschiedlichen Projekt- und Bürogrößen bzw. in unterschiedlichen Planungsphasen. Außerdem werden rechtliche Fragen rund um BIM und HOAI beantwortet; Bauherrenvertreter erläutern ihren Blick auf die neue Planungsmethode. Eine Podiumsdiskussion, in der Vertreter aus Politik und Bauwirtschaft, BIM-Befürworter und -Skeptiker zu Wort kommen, beschließt die Veranstaltung.

Eine interessante Ergänzung zum Kongressprogramm bietet die begleitende Fachausstellung, in der GRAPHISOFT gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern aus der Bausoftwarebranche den OPEN BIM Workflow demonstriert: vom Architekturmodell zur Mengen- und Kostenermittlung, Zeitplanung, Tragwerksplanung bis hin zur  Haustechnik und Energiebewertung.

Ein Auszug aus dem Kongress-Programm:

BIM in a conceptual context – MAA Jakob Andreassen, BIM Manager, BIG Architects, Kopenhagen

Umstieg von 2D CAD auf BIM – Fallstudie in der Praxis – Dipl.-Ing. Christoph Kelber, Lengfeld & Wilisch Architekten BDA, Darmstadt

BIM in der Ausführungsplanung – Dipl.-Ing. Florian Kraft, geschäftsführender
Gesellschafter, STEFAN FORSTER ARCHITEKTEN GmbH, Frankfurt a.M.

Dynamische Prozesse - Das Zusammenspiel von Konzept und Planung
Dipl.-Ing. Christoph Eichler, Geschäftsführer, digital architecture GmbH, Wien

BIM aus der Architektensicht – teuer und kreativitätshemmend?
Dipl.-Ing. Holger Kreienbrink, Produktmanager, GRAPHISOFT Deutschland GmbH, München

„BIM versus Bauvertragsrecht und HOAI – Bestandsanalyse“ – RA Thomas Schmitt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner, Augsburg

Von der zeichnungsorientierten Arbeitsweise zur modellorientierten Denkweise mit BIM
Dipl.-Ing. Ruben Lang, O5 Architekten BDA, Frankfurt a.M.

Vorteile bei kleineren Projekten mit BIM – Dipl.-Ing. Torben Wadlinger,
Graf+Partner Architekten, Frankenthal

Die OPEN BIM Story
Vortrag und Live-Demonstrationen in der begleitenden Fachausstellung

Mehr Informationen, das komplette Kongress-Programm und Anmeldung:
WWW.BIM-INFORMATION.COM


Über GRAPHISOFT
Mit ARCHICAD, der ersten modellorientierten 3D-Software für Architekten, veränderte GRAPHISOFT 1984 die Arbeitsweise und Kommunikation von Planern und wurde zum Wegbereiter von Building Information Modeling. Seither entwickelt GRAPHISOFT innovative und führende Lösungen für den Planungsprozess. Mit dem BIM Server™, der die Zusammenarbeit eines Planungsteams in Echtzeit ermöglicht gelang erneut ein Technologiesprung. Der EcoDesigner™ ist die Lösung für BIM-integrierte, nachhaltige, energieeffiziente Planung. Mit BIMx brachte GRAPHISOFT ein innovatives, interaktives Präsentationstool auch für den mobilen Einsatz auf den Markt. GRAPHISOFT ist Teil der Nemetschek GROUP.

GRAPHISOFT und ARCHICAD sind eingetragene Warenzeichen der GRAPHISOFT SE. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen zugehörigen Firmen.